Über uns

Noureddine Abbassi

wurde am 14.04.1989 als Sohn eines Algerier und einer Schweizerin in Herzogenbuchsee geboren. Schon in frühem Kindesalter zeichnete sich seine Affinität zur Musik ab, indem er seine Mixtapes auf alten Desk Recordern aufnahm. Im Alter von 15 Jahren kam er auf den Geschmack von Hip Hop und begann in einem Amateurmusikprogramm seine Beats zu produzieren und die ersten Rapzeilen zu schreiben. Nach abgeschlossener Lehre entschied er sich dazu ein Studium als Tontechniker zu bestreiten und machte erste Erfahrungen im Studio- und Livebereich. Im Jahr 2016 gründeten Noureddine und Chéjs Romero die Band Diplomatix und erschufen die Idee ein eigenes Studio zu bauen. Nach langer Bauphase steht das Langaton Studio nun in seinen Startlöchern und hat mit Noureddine einen erfahrenen Musikproduzenten und Tontechniker zur Seite.

Eduard Andreas Wamister a.k.a Edi

hat schon früh die Musik für sich entdeckt. Schwizerörgeli, Klavier, Schlagzeug und weitere akustische und elektronische Instrumente bereiten ihm bis heute viel Freude. Nachdem er das musikalische Schaffen am Computer für sich entdeckt hatte, fundierte er sein technisches Wissen 2004 am „SAE Institute“ in Zürich. Bis heute hilft er immer wieder verschiedenen Künstlern dabei, ihre Visionen in musikalische Leckerbissen umzusetzen und realisiert auch gerne eigene Werke in verschiedensten Stilrichtungen.

Joël Spörri a.k.a Chéjs Romero

ist ein multilingualer Rap-, Reggae- und Pop-Künstler. Da er in Kamerun geboren wurde und argentinische, französische, polnische und schweizer Wurzeln hat, schmelzen alle Kulturen in seiner Kunst zu einer Einheit zusammen. Chéjs steht seit 1999 auf den Bühnen dieser Welt als Sänger, Moderator und Lehrer und hat ausserdem ein Augenoptik-Projekt in Kamerun gegründet (www.kommundsieh.org). Zu seinen Leidenschaften gehören das Produzieren von Video-Clips, die Gründung von Projekten und – was er am meisten mag – seine wunderschöne Frau.